FUSSBALL-REPORT      MATCHBALL MIT GOLF-EXTRA      BERGISCHE HANDBALL-ZEITSCHRIFT

 NEWS

WINTERFUSSBALL (25.01.23)

DÜSSELDORFER TESTSPIELE GEFRAGT

Der Wuppertaler SV genießt beste Trainingsbedingungen an der türkischen Mittelmeerküste. In Belek residiert auch ein Oberligist aus Sachsen, der sich als Testspielgegner eignet. Am Mittwoch stieg die Partie gegen den Bischofswerdaer FV 08 bei Sonnenschein und 16 Grad. Im 3226 Kilometer entfernten Wuppertal, hat die Nummer 2 im Tal andere Sorgen. Der Cronenberger SC erwartet am Sonntag den SC St. Tönis zum Nachholspiel auf dem Horst-Neuhoff-Platz, der bei Temperaturen um den Gefrierpunkt den Schneebelag nicht loswird. Zum Testspiel am Mittwochabend geht es für die Cronenberger Jungs zur Windscheidstraße, wo der DSC 99 Düsseldorf sich ab 20 Uhr als Testspielgegner anbietet. Auch für den FSV Vohwinkel war am Dienstagabend das Rheinstadion eine gute Adresse. Die Füchse nahmen es mit dem Oberligisten 1. FC Monheim auf. Der Gastgeber behielt dabei mit 2:0 die Oberhand. Der Sportplatz Freudenberg (Foto) hat mit seiner Lage, 326 Meter über dem Meeresspiegel, schlechte Karten diese Woche schneefrei zu werden. Heißt für die Fußballer des SSV Germania 1900 Wuppertal, ebenfalls mit den Düsseldorfern anzubändeln. Am Sonntag treten die Germanen ab 15 Uhr am Stoffeler Kapellenweg zum Testspiel gegen den SC SW 06 Düsseldorf an. Zeitgleich testet Ligakonkurrent SV Bayer Wuppertal nur sieben Kilometer entfernt den VfL Benrath.

HANDBALL VERBANDSLIGA (24.01.23)

ESSENER UNTERLIEGEN IN CRONENBERG

Um 19:45 Uhr war Anwurf im Sportzentrum Küllenhahn. Verständlich, dass die Partie der Cronenberger TG gegen den ETB SW Essen an diesem Samstagabend vor ausgedünntem Publikum ausgetragen wurde. Die Deutsche Nationalmannschaft startete schließlich um 20:30 Uhr das WM-Spiel gegen die Niederlande. Wer da war, wurde mit einer souveränen Leistung der Hausherren und einem 36:31 (17:13) Heimsieg belohnt. Die bislang sieglosen Gäste kassierten ihre vierzehnte Niederlage. Janis Löwenstein stockte seine Trefferquote an diesem Abend um 16 weitere Tore auf, Hendrik Thölking stillte siebenmal seinen Torhunger. Die Blauhemden um Trainer Dennis Zuleger haben es am Sonntag wieder mit Essener zu tun. MTG Horst Essen heißt der nächste Gegner. (Fotos: Odette Karbach)

HANDBALL FRAUEN 2. LIGA (22.01.23)

HSV GRÄFRATH GEWINNT SPITZENSPIEL

Wieder ein Krimi. Wieder zwei wichtige Punkte im Aufstiegsrennen. Vor über 400 Zuschauern gewann der HSV Solingen-Gräfrath das Verfolgerduell gegen HL Buchholz-Rosengarten verdient mit 29:28 (13:15). Dabei sah es in der ersten Halbzeit gar nicht nach einem Erfolg der Solingerinnen aus, die nach 20 Minuten mit 13:8 führten. Erst die eingewechselte Senanur Gün leitete mit einigen Paraden die Wende ein. Pia Adams, mit sechs Treffern beste Werferin der sich steigernden Gastgeberinnen, brachte ihr Team heran. Und die gut aufgelegte Rechtsaußen Jule Polsz sorgte für das 22:21 und erste Führung, die der HSV nicht mehr abgab. Lara Karathanassis und Mandy Reinarz (je 5) rissen ihre Mannschaft mit und feierten am Ende des Krimis nach einer 29:25-Führung einen 29:28-Erfolg. Gräfrath liegt jetzt auf dem zweiten Rang, mit einem Punkt Rückstand auf Göppingen, das gegen Lintfort knapp gewann. Der bisherige Tabellenführer Regensburg verlor überraschend gegen Harrislee. Es bleibt also spannend. (Foto: HSV)

HANDBALL BUNDESLIGA (21.01.23)

BHC AKTUELL

Der Handball steht ganz im Zeichen der WM. Und was macht der Bergische HC? In der nächsten Woche stehen mit einem Test gegen den Zweitligisten TSV Bayer Dormagen und der Teilnahme am Winter Cup 2023 (am 27.1. um 19 Uhr in der Sporthalle Schloß Holte-Stukenbrock gegen SønderjyskE und am 28.1. um 16:30 Uhr in der Sporthalle am Hallenbad in Herzebrock gegen KIF Kolding Håndbold) drei Vorbereitungsspiele auf dem Programm. „Das Testspiel gegen Dormagen und die beiden Spiele beim Turnier werden wir ohne Linkshänder im rechten Rückraum spielen und sie nutzen, um Taktiken ohne Linkshänder auf Rückraum Rechts zu probieren. Die Ergebnisse in den Partien werden sekundär sein. Es geht darum, etwas zu testen und einigen Spielern noch auf verschiedenen Positionen Minuten zu geben - vielleicht auch Spielern, die bislang noch nicht so viel Abwehr gespielt haben“, blickt der Coach voraus. Natürlich darf auch der Blick zur laufenden WM nicht fehlen. „Mit Djibril sind wir sehr zufrieden. Er macht bei der WM einen guten Job und hat dort seine Rolle gefunden“, bewertet Jamal Naji die Auftritte seines Schützlings. „Wenn er kommt, dann liefert er auch. Ich hatte mit ihm auch Kontakt und er fühlt sich sehr wohl in seiner Rolle, es passt alles sehr gut.

HANDBALL FRAUEN 2. LIGA (20.01.23)

SOLINGEN-GRÄFRATH EMPFÄNGT DIE LUCHSE IM VERFOLGERDUELL

Am vergangenen Wochenende erwischte es den HSV Solingen-Gräfrath. Das Team von Trainerin Kerstin Reckenthäler verlor 27:31 beim SV Werder Bremen und büßte prompt die Tabellenführung ein. Da auch die Luchse (24:25 in Schozach-Bottwartal) nicht punkten konnten, kommt es an diesem Samstag zum Duell „Dritter gegen Vierter“. Beide Teams brennen auf Wiedergutmachung und stehen unter Druck zu gewinnen, um den Kontakt zum Spitzenduo Regensburg und Göppingen nicht abreißen zu lassen.
HSV-Trainerin Reckenthäler muss weiterhin auf Abwehrspezialistin Carina Senel verzichten, die in Bremen schmerzlich vermisst wurde. Senel kann nach ihrer schweren Wadenverletzung inzwischen leichtes Lauftraining absolvieren. Es wird aber noch ein paar Wochen dauern, bis sie wieder voll ins Geschehen eingreifen kann. Ebenfalls fehlen wird Linkshänderin Melina Fabisch, die unter der Woche zum italienischen Erstligisten A.S.D Teramo ausgeliehen wurde, um dort im Abstiegskampf zu unterstützen. „Wir müssen voll konzentriert sein und können nur von Spiel zu Spiel schauen. Die Ergebnisse zeigen, wie ausgeglichen die Liga besetzt ist“, hofft Reckenthäler auf eine ähnliche lautstarke Kulisse in der Klingenhalle wie zuletzt in Bremen als 50 Solinger Fans ihre Mannschaft unterstützt haben. Das Spiel HSV Solingen-Gräfrath vs HL Buchholz 08-Rosengarten beginnt am Samstag, dem 21.01.2023 um 18:15 Uhr Klingenhalle Solingen.

FUSSBALL OBERLIGA (19.01.23)

JEAN BAUMGARTEN WECHSELT ZUM CRONENBERGER SC

Neben Treffsicherheit bringt Jean Baumgarten auch Routine und viel Leidenschaft mit. Mit 35 Jahren stößt der Stürmer die Tür zur Oberliga auf und steht nun im Kader des Cronenberger SC. Seine Qualitäten wurden beim TSV 05 Ronsdorf sehr geschätzt, seine Tore waren Garant für den Erfolg des Zweitplatzierten der Bezirksliga. Nico Sonnenschein: “In diesem Zuge möchten wir dem TSV Ronsdorf für die sehr guten und kollegialen Gespräche danken.“ Nachdem das Anwerben des dribbelstarken Technikers Mehmet Boztepe erfolglos geblieben ist, ist die Option, den besten Wuppertaler Torjäger der abgelaufenen Saison zu verpflichten, geglückt. (Foto: Odette Karbach)

weitere Beiträge FUSSBALL

weitere Beiträge HANDBALL