FUSSBALL-REPORT      MATCHBALL MIT GOLF-EXTRA      BERGISCHE HANDBALL-ZEITSCHRIFT

 NEWS

FUSSBALL FESTE (09.08.22)

RONSDORFER WALDFEST 2022

Das Waldfest des TSV 05 Ronsdorf erweckt wieder zum Leben und hat im Jahr 2022 gleich ein schönes Motto. Die Waldkampfbahn wurde im Jahr 1922 eingeweiht, somit wird das 100-jährige Jubiläum gebührend vom 12. bis 14. August gefeiert. Den Anfang macht am Freitag die 1. Mannschaft. Die Fußballer begrüßen einen prominenten Gast, der sie zu einigen Challenges herausfordern will. Die Rede ist von YouTuber Lukas Steinlein von den Freekickerz. Wer zusehen möchte, wie sich die Zebras verkaufen, sollte um 17 Uhr an der Parkstraße sein. Ab 19 Uhr findet das traditionelle Alt-Herren-Turnier mit acht Teams statt. Der Samstag gehört der Fußballjugend, die ein Turnier austragen eh abends die Band Die Alten Schweden die Feierbiester versorgt. Und nicht erschrecken, wenn es bunt und laut wird. Feuerwerk darf beim Waldfest nicht fehlen. Am Sonntag steigt das Derby der ersten Garde gegen den SV Bayer Wuppertal und die Reserve empfängt die Unioner vom Hardenberg. Das Foto von Odette Karbach zeigt Lukas Steinlein letzte Woche beim Besuch der Örtlichen Fußballschule in Dönberg.

FUSSBALL KREISLIGA B (07.08.22)

HOPPLA FORTUNA

Das war doch mal ein Einstand! Zu Gast in der Felsenarena demonstrierte die Elf des TSV Fortuna Wuppertal (Foto) ihre Vorfreude auf die neue Saison und fegte die Zweitvertretung des TuS Grün-Weiß Wuppertal vom Platz. Mit 0:6 hatten die Hausherren um Trainer Sascha Gies das Nachsehen. Die Hälfte der Treffer gehen auf das Konto von Kai Hömberg. Bereits am Donnerstag wartet die nächste Herausforderung auf die Mannen um Trainer Clark Schworm. Auf dem Sportplatz Löhrerlen gilt es ab 19:45 Uhr gegen den BV 1885 Azadi Wuppertal zu bestehen. Die Macht von der Kaiserhöhe erspielte sich am Sonntag ein 4:4 Unentschieden gegen den SSV 07 Sudberg II. (Foto: Odette Karbach)

FUSSBALL OBERLIGA (07.08.22)

DER GROTENBURG-SCHRECK

Das Spiel gegen den Cronenberger SC hat der KFC Uerdingen gewonnen. Das war soweit erwartungsgemäß, doch längst nicht ein Selbstläufer. Chancen hatten die Hausherren reichlich, die Ausbeute blieb gering. Das war maßgeblich das Werk von Cronenbergs Keeper Yannik Radojewski, der mit sehenswerten Paraden die 2000 Zuschauer in Schnappatmung versetzte. Nach der torlosen ersten Halbzeit wurde in der 77. Minute dann doch gejubelt. Kevin Weggen brachte mit einem satten Distanzschuss die Blau-Roten mit 1:0 in Front. Der Spielstand hielt sich bis zum Schlusspfiff um 19:48 Uhr an diesem Samstagabend. (Foto von Odette Karbach: Yannik Radojewski beim Training)

FUSSBALL REGIONALLIGA (06.08.22)

WSV-OLDIES ENTTÄUSCHTEN ERNEUT AM ZOO

Wird Zeit, dass das heiße Sommerwetter verschwindet. Für die wenigen Zuschauer (nur 1260 im Stadion am Zoo) und die zahlreichen Ü30-Kicker des WSV war es am Samstagmittag beim mageren 2:2 gegen den SC Wiedenbrück offensichtlich zu warm. Nur so ist die Vorstellung der laufarmen Gastgeber zu erklären, die zweimal nach Treffern von Ruzgic (15.) und Zahn (69.) verdient zurücklagen. Durch ein kurioses Eigentor von Amedick und durch den Sekunden vorher eingewechselten Moritz Montag (73) kam der WSV zum Ausgleich. Zu mehr reichte es nicht. Torjäger Roman Prokoph hatte sich zu seinem 37. Geburtstag einen Treffer und einen Sieg gewünscht. Doch auch der erst kurz vor Schluss eingewechselte Oldie blieb erfolglos. (Foto: Jochen Classen)

FUSSBALL KREISLIGA B (05.08.22)

EIN REMIS ZUM SAISONSTART

Das erste Wuppertaler Team hat die Saison eingeläutet. Es war die Zweitvertretung des SSV Germania 1900 (Foto), die bereits am Donnerstagabend in Velbert auf Torejagd ging. In Gruppe 1 ertönte um 20 Uhr der Anpfiff auf der Sportanlage Waldschlößchen. Ein Sieger ging im Match gegen den TSV Neviges Engizek II nicht hervor, denn die Hausherren erzielten in der 94. Minute den Ausgleichstreffer zum 2:2. Am Freitagabend ist der Sportplatz Mallack Schauplatz des Derbys Wichlinghauser Kickers gegen den FC 1919 Wuppertal. Ab Sonntag, wenn insgesamt 13 Begegnungen absolviert werden, werden die Tabellenplätze wieder vergeben. (Foto: Odette Karbach)

FUSSBALL OBERLIGA (04.08.22)

CRONENBERGER JUNGS GEFORDERT

Vorfreude pur auf die beginnende Spielzeit in der Oberliga Niederrhein. Zwei Spiele stimmen die Fans ein: Die SSVg Velbert nimmt sich den MSV Düsseldorf zur Brust. Der Underdog vom Rhein darf sich am Freitagabend ab 19:30 Uhr in der Velberter IMS Arena beweisen. Am Samstagabend hat es der Cronenberger SC gleich mit einem Hochkaräter zu tun. Aus der 4. Liga abgestiegen, hat sich der KFC Uerdingen etwas vorgenommen. Die Blau-Rote Wand steht hinter dem KFC und freut sich nach langer Sanierung des Grotenburg-Stadions wieder die Ränge zu bevölkern. Bereits am 23. Juli meldeten die Uerdinger, dass die Südtribüne für den 6. August ausverkauft sei, lediglich für die Westkurve soll noch ein knappes Kontingent an Tickets verfügbar sein. Das wird ein Hexenkessel! Die Fußballer aus dem Dorf trafen übrigens zuletzt im März 2017 auf die Uerdinger und nutzten das Stadion am Zoo für die Begegnung. Wetten für einen Auswärtssieg der Cronenberger Equipe sind rar, zumal die Vorbereitung nicht ganz nach dem Plan von Trainer Ferdi Gülenc lief. Für eine dicke Überraschung zum Saisonstart sind die Grün-Weißen zu haben, Anpfiff ist um 18 Uhr. (Foto: Odette Karbach)

HANDBALL BUNDESLIGA (02.08.22)

FABIAN GUTBROD FÄLLT MIT KNIEVERLETZUNG AUS

BHC-Rückraumspieler Fabian Gutbrod hat sich im Zuge des Testspielauftaktes des Bergischen Löwen gegen die HSG Krefeld Niederrhein einen Außenbandriss im linken Knie zugezogen. Dabei hatte der Mannschaftskapitän der abgelaufenen Spielzeit Glück im Unglück – ein operativer Eingriff ist nicht erforderlich. So kann die Knieverletzung in den kommenden Wochen der Saisonvorbereitung konservativ behandelt und auftrainiert werden. (Archivfoto: Odette Karbach)

FUSSBALL REGIONALLIGA (31.07.22)

PATZLER ÜBERRAGEND BEIM WSV-SIEG IN WATTENSCHEID

1:4 bei Preußen Münster. 1:4 gegen den Wuppertaler SV. Der frühere WSV-Trainer und derzeitige Wattenscheider Aufstiegstrainer Britscho hatte sich den Saisonstart in der Regionalliga etwas anders vorgestellt. Doch gegen die beiden Top-Favoriten war für den Neuling SG 09 nichts zu holen.
Allerdings täuscht das 1:4 vor 2060 Zuschauern in der Lohrheide gegen den WSV. Der überragende WSV-Keeper Patzler (Foto) verhinderte mit sehenswerten Glanzparaden vier Gegentreffer. Der WSV ging durch den jungen, vom westfälischen Oberligisten TSG Sprockhövel gekommenen D´Hone bereits nach acht Minuten in Führung. Rama erhöhte zum 2:0-Pausenstand. Nach dem Anschlusstreffer von Yesilova (55.) traf Schweers nach einer Stunde zum 1:3. Und Rodrigues Pires verwandelte noch einen an Stiepermann verschuldeten Elfmeter zum 1:4-Endstand. (Foto: Jochen Classen)


weitere Beiträge FUSSBALL

weitere Beiträge HANDBALL

weitere Beiträge ROLLHOCKEY

weitere Beiträge TENNIS