FUSSBALL-REPORT      MATCHBALL MIT GOLF-EXTRA      BERGISCHE HANDBALL-ZEITSCHRIFT

NEWS

FUSSBALL KREISLIGA A (29.09.20)

Linde gewinnt stimmungsvolles Flutlichtderby

Die Zweitvertretung des TSV 05 Ronsdorf hat sich Opp Linde blicken lassen. Da war der SV Jägerhaus-Linde voll motiviert, fertigte die Vertreter aus der Ecke 42369 mit einem 4:1 ab und macht sich zum Spitzenreiter der Liga. Das Abendspiel lieferte neben spannenden Fußball gemütliches Flutlicht und Gesänge der Linde-Ultras hinter und auf dem Zaun. In der 26. Minute machte sich Nico Kirsch zum Torschützen der Gastgeber. Ein Zebra, das erst diesen Sommer nach Linde übersiedelte. Die 2:0 Führung wurde von Lindes-Urgestein Marius Schubert ausgeführt. Im zweiten Durchgang brachte Eric Regner durch seinen Treffer zum 2:1 wieder Spannung ins Spiel, zumindest für 4 Minuten denn da hatte Tobias Gilsbach schon die Antwort parat. In der Nachspielzeit konnte sich Marius Schubert wieder in Szene setzen und sich mit seinem dritten Saisontreffer im Torjägerranking zwischen den Gilsbach-Brüdern quetschen. Klar, dass der Ligaprimus nun etwas Bezirksligaluft schnuppern möchte. Für Donnerstagabend hat man bei den blau-weißen Freunden auf dem Freudenberg ein Spiel vereinbart. In der Germanen-Arena rollt der Ball ab 20 Uhr. (Fotos: Odette Karbach)

FUSSBALL LANDESLIGA (28.09.20)

Der erste Punkt

Im Fuchsbau trafen die Aufsteiger FSV Vohwinkel und 1. FC Wülfrath zusammen. Und ja, nach drei Niederlagen wehrte man sich vehement vor heimischer Kulisse als Verlierer vom Platz zu gehen. Dennoch ließ man die Gäste vom Erbacher Berg in Führung gehen. Maikel Klein machte sich zum Torschützen. Aber wie sagt Thorsten Legat so schön: "Die Einstellung ist immer Fakt!" Und die bewog Julian Kanschik schnell den Ausgleich wiederherzustellen. Ein Dämpfer vor dem Halbzeitpfiff musste das Abel-Team dennoch hinnehmen: Ahmet Tepebas erhöhte auf den 1:2 Pausenstand. Eine halbe Stunde lang wurde ein Kick geboten, der der Landesliga nicht würdig ist. Sebastian Jansen räumte nach der gelb-roten Karte das Feld und die Füchse machten in Unterzahl weiter. Ein Treffer gab es dennoch: Jens Perne verwandelte den zugesprochenen Strafstoß auf seine routinierte Art. Stefan Kroon behielt auch in der zweiten Halbzeit die Nerven und den Kasten sauber. Nächsten Sonntag gehts in die Nachbarstadt zum VfB Solingen, wo Kapitän Perne und sein Team erstmals auswärts punkten wollen. (Fotos: Odette Karbach)

FUSSBALL BEZIRKSLIGA (27.09.20)

Heimsieg in der Germanen-Arena

Auf dem Freudenberg konnte der SSV Germania 1900 Wuppertal den ersten Heimsieg der Saison feiern. Bislang erzielten die Gäste jeweils sechs Treffer in der Germanen-Arena. Damit war jetzt Schluss! Am Sonntag ließen die Mannen um Trainer Damian Schary nur einen Gegentreffer des VfB Marathon Remscheid zu. Zunächst gingen die Hausherren durch Kilian Wendling in Führung. Das 1:0 war kein Spielstand um sich auszuruhen, dennoch hielt sich der knappe Vorsprung bis zur 70. Minute. Pascal Glittenberg überlistete Remscheids Schlussmann und konnte bequem einnetzen. Wenig später verlief die Partie ganz nach dem Geschmack der Freudenberger, Sven Gatzenmeier erhöhte auf 3:0. Nur eine Minute später klingelte es allerdings im Kasten von Justin Herkenrath und so wurde die letzte Viertelstunde der Begegnung mit dem Tabellenschlusslicht noch unnötig hitzig. (Foto: Odette Karbach)

FUSSBALL BEZIRKSLIGA (27.09.20)

Spannendes Derby endet beim 2:2

Das Aufeinandertreffen des SC Sonnborn und des TSV 05 Ronsdorf  bot von Euphorie, Rudelbildung, schöne Kombinationen über Verzweiflung und rote Karten eben alles, was ein Ortskampf ausmacht. Dabei sah es zunächst so aus als ob alles nach Plan laufen würde, die Favoriten aus Ronsdorf wurden ihrer Rolle gerecht. Ernüchternd das 0:0 zur Pause, das die Hausherren zu motivieren schien, denn die zweite Halbzeit hatte es in sich. Wieder fädelten die Zebras ihre Angriffe ein, doch die Ausbeute vermasselte ihnen meist Tormann Dennis Schworm. Dagegen belohnte sich Kevin Lange für seinen frechen Auftritt mit dem Führungstreffer für seine Blau-Gelben. Der „verborgene Torschütze“ Marco Fuhrmann machte den Ausgleich und weil sein Schuss über den Sonnborner Spieler Kevin Schüller ins Netz geriet, geht es als Eigentor durch. Egal, machen die Gäste eben noch ein Tor und als Torschütze bot sich Nico Langels an. Das 1:2 fiel der 87. Minute und Nico hätte an diesem Samstagabend als Matchwinner vom Platz gehen können. Stattdessen stahl ihm Kevin Lange die Show mit seinem herrlichen Kopfballtreffer in der 89. Minute. Beim 2:2 Remis stand auch gleich der „Man of the Match“ fest. Der Titel geht an Kevin Lange. (Fotos: Odette Karbach)

FUSSBALL REGIONALLIGA (27.09.20)

Klare Klatsche für WSV bei Gladbachs U23

Noch eine herbe Enttäuschung für den Wuppertaler SV. In Rheydt lagen die Gäste schon zur Pause mit 0:3 gegen die U 23 des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach zurück und verloren am Ende mit 1:5. Nur der erst in der zweiten Halbzeit eingewechselte Marzullo traf für den WSV. Zum 1:3. Aber Gladbachs Joker Italiano sorgte mit zwei Treffern für klare Verhältnisse. Zugegeben, die Niederlage fiel etwas zu hoch aus.  Das Zwischenfazit nach sechs Spieltagen sieht für die eingespielte Mannschaft äußerst schlecht aus. Der WSV holte nur fünf von 18 möglichen Punkte. 14 Gegentreffer sprechen eine deutliche Sprache. Sportdirektor Stefan Küsters hatte für Ende September eine Standortbestimmung angekündigt. Bis zum 5. Oktober steht das Wechselfenster offen. Vielleicht holt er noch ein paar weitere Oldies für die Offensive. Die Misserfolge des WSV nur am glück- und erfolglosen Cheftrainer Alexander Voigt (Foto) festzumaxchen, wäre zu billig. Am nächsten Samstag kommt mit Rot-Weiß Oberhausen ein Regionalligist zum Zoo, der bisher auch noch keine Bäume ausgerissen hat. Ob dann der zweite Saisonsieg für den WSV endlich fällig ist?

HANDBALL-BUNDESLIGA (25.09.20)

BHC siegt beim Zweitligisten Gummersbach

Am kommenden Sonntag startet der BHC in Solingen die Vorbereitung auf das erste Saisonspiel beim SC Magdeburg am 1. Oktober 2020 um 19 Uhr.  "Wir haben die lange Vorbereitungsehr gut genutzt", findet Fabian Gutbrod. "Alle sind körperlich auf einem sehr guten Niveau. Ich bin überzeugt, dass wir am nächsten Donnerstag alle topfit in Magdeburg stehen - auch wenn wir gerade ein bisschen müde sind." In Gummersbach absolvierte der Bergische HC sein letztes Testspiel vor Beginn der Bundesliga-Saison. Die Löwen gewannen mit 28:25 (16:13) gegen den Zweitligisten und freuen sich nun, künftig wieder um Pflichtspiel-Punkte zu kämpfen. "Trotz einiger Fehler war es die beste Begegnung, die wir in dieser Testspielphase gemacht haben", fand BHC-Kapitän Fabian Gutbrod. "Damit beenden wir die längste Vorbereitungsphase in der Geschichte der Vorbereitungsphasen."
"Wir sind am Ende noch mal richtig in Stress geraten. Aber es war auch gut zu sehen, wie wichtig es wichtig ist, dass wir die Dinge, die gut funktionieren, bis zum Ende durchziehen und im System bleiben - auch bei Fehlern oder Paraden", erklärte Trainer Hinze, der die Spielanteile auf alle Schultern verteilte. "Was Engagement und Einstellung betrifft, bin ich sehr zufrieden." Auch defensiv war der Coach mit der Vorstellung seines Teams einverstanden. Nicht dabei waren Christopher Rudeck und Sebastian Damm. Torhüter Rudeck laboriert noch an einer Fußverletzung, soll aber bald wieder ins Training einsteigen. Damm ist im Training umgeknickt und trat daher nicht an.(Training beim BHC 06, Foto: Odette Karbach)


weitere Beiträge FUSSBALL

weitere Beiträge HANDBALL