FUSSBALL-REPORT      MATCHBALL MIT GOLF-EXTRA      BERGISCHE HANDBALL-ZEITSCHRIFT

   NEWS

HANDBALL BUNDESLIGA (23.02.24)

BHC: ABSTIEGSKAMPF GEGEN HANNOVER

Der Bergische HC steckt mitten im Abstiegskampf. Die beiden bisherigen Schlusslichter Balingen (11 Punkte) und Eisenach (13) jagen die Solinger (13).  Nach zwei guten, aber erfolglosen Auftritten gegen den THW Kiel und die MT Melsungen kommt am Samstagabend um 19 Uhr die TSV Hannover-Burgdorf in die Unihalle nach Wuppertal. Ein Sieg ist das Ziel, wenn die Niedersachsen auch gerade eine der spannendsten Mannschaften Liga sind. So hat die TSV auf am vorigen Wochenende den SC Magdeburg geschlagen und damit eine bemerkenswerte Serie gestoppt. Der amtierende Champions-League-Sieger hatte wettbewerbsübergreifend 30 Spiele in Folge nicht verloren. „Hannover hat sich auch von Rückständen nicht beirren lassen“, sagt BHC-Trainer Jamal Naji. „Sie haben die Ruhe bewahrt, immer dran geglaubt und es am Ende überzeugend gemacht.“ Per Kempa-Trick fiel das entscheidende Tor zum 28:27.
„Mir imponiert es, wie sich Hannover unter Christian Prokop entwickelt hat“, meint Naji (Foto). „Sie spielen eine sehr spannende, sehr aktive Abwehr, die aus der 6:0-Variante heraus mit unterschiedlichem System agiert - jeweils in Abhängigkeit der Auftakthandlungen des Gegners.“ Dazu sei die erste Welle extrem stark. „Wir müssen sehr gut in den Rückzug kommen. Das ist klar“, sagt der Coach, der Hannover im dritten Jahr unter dem früheren Wuppertaler Prokop noch stabiler findet als zuvor. Foto: Jochen Classen
FUSSBALL KREISLIGA A (23.02.24)

SUDBERGS KAPITÄN WIRD 1. VORSITZENDER

Letzten Mittwoch lud der SSV 07 Sudberg zur außerordentlichen Mitgliederversammlung, bei der eine Satzungsänderung abgesegnet werden musste. Der amtierende Vorstand drängte darauf, die Verantwortung und die Aufgaben im Vorstand auf mehr Mitwirkende zu verteilen. Junge Kandidaten werden an der Riedelstraße für frischen Wind sorgen. Der bisherige 1. Vorsitzende Christian Engelstadt gibt seinen Vorsitz ab und übernimmt organisatorische Aufgaben. Seinen Posten übernimmt Nicholas Rood, Kapitän der 1. Mannschaft. Felix Radecke bleibt 2. Vorsitzender und Urgestein Günter Willms behält seinen Posten als 3. Vorsitzender. Für Aufgaben in den Ressorts wie Finanzen, Jugend, Events so wie administrative Arbeiten konnten zudem Mitglieder aktiviert werden. Foto mit Nico Rood beim letzten Heimspiel: Odette Karbach

FUSSBALL BEZIRKSLIGA (22.04.24)

IM FUCHSBAU WIRD GEPLANT

Eine Woche, die es in sich hat. Letzten Sonntag gewann die Elf des FSV Vohwinkel das Auswärtsspiel beim Dabringhauser TV. Am Mittwochabend stand das Viertelfinale des Kreispokals an. Gegen den SV Bayer Wuppertal erzielten die Füchse ein 7:0 und stehen erwartungsgemäß im Halbfinale. Schiedsrichter Dominic Windolph trug sieben verschiedene Torschützen ein. Vorfreude pur ist für das Derby am Sonntag angesagt. Die Gäste vom SSV Germania 1900 Wuppertal wollen drei Punkte zum Freudenberg entführen. Die punktgleichen Tabellennachbarn werden sich nichts schenken.
Neben dem Fußballplatz werden die Weichen für die kommende Saison gestellt. Die sportliche Leitung wurde kürzlich ausgebaut. Neben Peter Jansen wird Christian Bialke, der vom Cronenberger SC kommt, Aufgaben übernehmen. Die Kaderplanung schreitet voran und kann bereits 15 Vertragsverlängerungen vorweisen.
Peter Jansen: „Wir sind mit dem aktuellen Stand der Vertragsgespräche sehr zufrieden und freuen uns sehr darüber, dass wir bis auf Benjamin Cansiz, Nils Ole Engels und Niklas Burghard alle Spieler bei uns halten können.“ Zeitgleich beginnen Gespräche mit potenziellen Neuzugängen. Foto: Odette Karbach

FUSSBALL LANDESLIGA (18.02.24)

NULL PUNKTE FÜR DEN CRONENBERGER SC

Die Cronenberger Jungs starteten vielversprechend in die Partie. Schließlich geriet der Cronenberger SC bereits in der 5. Spielminute in Rückstand. Der 0:1 Pausenstand sollte Motivation sein, die favorisierten Düsseldorfer unter Kontrolle zu kriegen. Auf dem Horst-Neuhoff-Platz gab es für die Hausherren gute Chancen und es gab gute Phasen, aber die hinderten die Gäste von TuRU Düsseldorf nicht daran, den Grün-Weißen noch zwei weitere Treffer einzunetzen. Nach dem 0:3 bleiben die Cronenberger auf dem ungemütlichen 14. Tabellenplatz. Fotos: Odette Karbach

HANDBALL FRAUEN BUNDESLIGA (18.02.24)

AUFHOLJAGD WIRD BELOHNT

Am gestrigen Samstag feierte der HSV Solingen-Gräfrath ausgelassen die Punkte 6 und 7. Dabei sah es 12 Minuten vor dem Ende eher düster aus. In der ersten Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften ein Kopf-an-Kopf-Rennen, Halle konnte sich zwar kurzfristig mit 2 Toren absetzen, aber der HSV kam zurück und markierte mit der Halbzeitsirene den 14:14 Ausgleich.

Die Wildcats kamen deutlich frischer aus der Kabine, führten beim 19:24 gar mit 5 Toren. Als Lilli Röpcke in der 48. Minute zum 21:25 einnetzte, glaubte kaum jemand an Punkte für den Gastgeber. Zum wiederholten Male ließ sich der HSV zu Hause nicht unterkriegen und kämpfte sich ins Spiel zurück. Katja Grewe vernagelte förmlich ihre Kiste und Pia Adams lief jetzt zur Hochform auf, erzielte alleine in der Schlussphase 4 Tore. Am Ende kippte das Spiel zu Gunsten des HSV Solingen-Gräfrath, der sich dadurch alle Optionen im Abstiegskampf offen hält. Foto: Lars Breitzke

HSV: Grewe, Gün; Adams (8), Brandt (6), Polsz (4), Stens, Nanfack, Uscinowicz (alle 2), Bühler, Müller, Penz, Senel (alle 1), Karathanassis, Seiffarth, Hoh.

FUSSBALL KREISLIGA A (18.02.24)

SUDBERG KLETTERT AUF RANG 4

Ein Sprung in die Tabelle gelang dem SSV 07 Sudberg nach dem satten 4:1 Sieg über die Gäste von Hellas Wuppertal. Das Spiel startete standesgemäß: Morena Biba, beste Torschütze der Bampakos-Elf, markierte das 0:1. Die Antwort kam von Sudbergs besten Torschützen Luke Retterath. Der 1:1 Pausenstand hatte bis zur 56. Minute Bestand, dann war Jakob Merhof zuständig für den Führungstreffer. Luke Retterrath erhöhte auf 3:1 und gerade mal 10 Minuten auf dem Spielfeld, stillte Ngoy Mbaba seinen Torhunger. Fotos: Odette Karbach

FUSSBALL REGIONALLIGA (17.02.24)

WSV NUR NOCH VIER PUNKTE HINTER HERBSTMEISTER BOCHOLT

Drei Spiele – drei Dreier. Der Wuppertaler SV setzt seine erfolgreiche Aufholjagd fort. Die U21 des 1. FC Köln wurde verdient mit 2:0 besiegt, während Konkurrent Bocholt gegen die zweite Mannschaft von Paderborn mit 0:1 verlor. Spitzenreiter bleibt Alemannia Aachen. Der Top-Favorit ist am Sonntag Gast der U23 des FC Schalke 04. Das Foto von Jochen Classen zeigt die beiden WSV-Torschützen Kevin Hagemann und Lukas Demming, die vor 2567 Zuschauer am Zoo schon in der ersten Halbzeit das Match entschieden. 

weitere Beiträge FUSSBALL

weitere Beiträge HANDBALL