FUSSBALL-REPORT      MATCHBALL MIT GOLF-EXTRA      BERGISCHE HANDBALL-ZEITSCHRIFT

NEWS

FUSSBALL REGIONALLIGA (09.05.21)

Peter Neururer im WSV-Vorstand

Mehr Professionalität hatte Friedhelm Runge gefordert. Jetzt wird der Mini-Vorstand mit zwei bekannten Personen aufgestockt. Ex-Bundesligatrainer Peter Neururer kommt, soll im sportlichen Bereich für frischen Wind und Professionalität sorgen. Dr. Jochen Leonhardt, seit langer Zeit guter Bekannter und Berater von Ankersponsor Runge, soll im WSV für mehr Strukturen sorgen. In einer offiziellen Erklärung heißt es: Nachdem die gesetzten Ziele erreicht wurden- Abschluss der Insolvenz in Eigenverwaltung und damit Schuldenfreiheit - Wiedererlangung der Gemeinnützigkeit - sportlicher Erhalt der Regionalliga West soll der WSV für die Zukunft besser aufgestellt werden
Der Verwaltungsrat muss über die Wahl beider Kandidaten satzungsgemäß in der für Dienstag (11.05.2021) einberufenen außerordentlichen Versammlung beraten und eine Entscheidung treffen. Damit wären vier Vorstände bestellt. Laut Satzung ist noch ein weiteres Mitglied im Vorstand möglich. Der WSV hofft, dass er aus der Wuppertaler Wirtschaft jemanden für diesen Posten finden wird. (Foto: Jochen Classen)

HANDBALL BUNDESLIGA (09.05.21)

BHC kann in Düsseldorf nicht gewinnen

Es ist zum Verzweifeln: Der Bergische Handball-Club kann seine „Heimspiele“ im Düsseldorfer ISS Dom nicht gewinnen. Auch der 10. Anlauf scheiterte. Gegen den SC Magdeburg verloren die Schützlinge von Trainer Seppel Hintze mit 21:25. Die Gastgebetr etrwischten zwar einen guten Start, lagen schnell in Führung. Doch der 5:2-Vorsprung schmolz trotz einer guten Abwehrleistung bis zur Pause dahin, und nach Wiederanpfiff lief Michael Damgaard so heiß, dass er phasenweise nach Belieben traf. Ein 12:17-Rückstand stellte letztlich eine zu große Hypothek dar, so dass sich die Löwen mit 21:25 (8:9) geschlagen geben mussten und damit ihren überraschenden Hinspiel-Erfolg nicht wiederholen konnten. Mit 13 Treffern war Magdeburgs Torjäger Michael Damgard der Star des Samstagabends. „Ihn bekamen wir in der zweiten Halbzeit nicht mehr in den Griff“, haderte BHC-Kapitän Gutbrod (Foto), der mit acht Treffern bester BHC-Schütze war. 

Die Statistik: Bergischer HC:Mrkva, Rudeck –Boomhouwer, Gutbrod (8), Stutzke(1), Weck, Babak, Arnesson (4), Szücs (1), Darj (2), Nikolaisen (1), Bergner, Schmidt(1), Uscins, Gunnarsson (3/2), Thomas. Trainer: Sebastian HinzeSC Magdeburg:Green, Thulin –Musa, Chrapkowski, Kluge, Steinert, Pettersson (1), Magnusson (8/4), Hornke, Gullerud (1), Mertens (1), O’Sullivan (1), Bezjak, Daamgard (13), Preuss. Trainer: Bennet WiegertSchiedsrichter:Julian Köppl und Denis RegnerSiebenmeter:2/4–4/4Zeitstrafen:2–1(Schmidt, Szücs-Kleinert)Spielverlauf:2:1(5.), 3:2(10.), 5:2(15.), 7:5(20.), 7:7(25.), 8:9(30.), 11:13(35.), 12:16(40.), 15:17(45.), 17:20(50.), 18:22(55.), 21:25(60.9

HANDBALL  FRAUEN 2. LIGA (09.05.21)

Zwickau Meister - Beyeröhde gerettet

Freude beim BSV Zwickau und beim TVB Wuppertal. Während Zwickau mit der ehemaligen Beyeröhderin Pia Adams die Meisterschaft und den Aufstieg in die Top-Liga feierte, sicherten sich die Beyeröhder Handballgirls den Klassenerhalt in Liga zwei. Durch den deutlichen 29:17-Sieg bei der SG Kirchof klettern die Gäste auf Tabellenplatz 10. Nur zwei Klubs, Freiburg und Rödertal, werden in die dritte Liga absteigen müssen. Beste Werferin beim TVB war mit neun Treffern Ramona Ruthenbeck (Foto), die nach dieser turbulenten Saison ein paar Klassen tiefer zum BHC wechseln wird. Das Match der anderen Solinger Mannschaft HSV Gräfrath gegen Leipzig musste wegen einiger Corona-Fälle abgesagt werden. Der HSV peilt die Plätze vier oder fünf an. 

FUSSBALL REGIONALLIGA (09.05.21)

WSV verliert gegen RWE

Spannung im Titelrennen der Regionalliga. Während der Tabellenführer Borussia Dortmund U 23 spielfrei war (das Match gegen Rödinghausen wurde wegen einiger Corona-Infektionen abgesagt), siegte der einzige Verfolger Rot-Weiß Essen beim Wuppertaler SV verdient mit 2:1. Der WSV fiel auf den Tabellenplatz 12 zurück. Daniel Heber hatte die Essener nach 20 Minuten in Führung gebracht. RWE mit den beiden ehemaligen WSV-Spielern Herzenbruch und Kefkir gab den Ton an, kam aber erst in der 88. Minute durch Steven Lewerfenz zum vorentscheidenden 2:0. Der WSV verkürzte durch den vom VfL Bochum ausgeliegenen Moritz Römling (Foto Jochen Classen) auf 1:2.

HANDBALL BUNDESLIGA (07.05.21)

BHC in Düsseldorf gegen Magdeburg

Von Solingen nach Essen, zurück nach Solingen und am Samstagabend nach Düsseldorf. Die Handballer des Bergischen HC fahren mit ihren PKWs zu den Bundesligaspielen und lernen dabei die Peripherie des Bergischen Landes kennen. So nebenbei holen die Schützlinge des Erfolgstrainers Seppel Hintze noch einige Punkte. Zum Beispiel beim Abstiegskandidaten TuSEM Essen. Nachdem der Bergische HC vier der vorigen fünf Wochen in Quarantäne verbracht hatte, überzeugte er auch beim Niederrhein-Rivalen  auf ganzer Linie. Beim 32:22 (15:9)-Erfolg überzeugten die Löwen über weite Strecken der 60 Minuten. In dieser Form sollten sie am Samstagabend auch endlich mal im ISS Dom in Düsseldorf gewinnen. Gegen den formschwachen SC Magdeburg, der am Donnerstag sogar das Heimspiel gegen Balingen mit 26:28 verlor. Beim Hinspielsieg des BHC in Magdeburg berichtete eine Wuppertaler Zeitung von einer "Sensation". Ein wahrscheinlicher Erfolg im Rückspiel wäre nur noch eine kleine Überraschung.

Die Statistik: TuSEM Essen:Diedrich, Bliss-Beyer (6/1), Rozman(4), Firnhaber (4), Zechel (4), Klingler (1), Homscheid (1), Müller (1), Becher (1), Szczesny, Morante Maldonado, Durmaz, Ignatow, Seidel, Wolf. Trainer: Jamal NajiBergischer HC:Mrkva (1), Rudeck –Boomhouwer(4), Gutbrod (2), Stutzke(1), Weck, Babak (2), Arnesson (2), Szücs (1), Darj (2), Nikolaisen (3), Bergner(1), Schmidt(6), Uscins, Gunnarsson (7/5), Thomas. Trainer: Sebastian HinzeSchiedsrichter:Marcus Hurst und Mirko KragSiebenmeter:1/1–5/5Zeitstrafen:5–2(Szczesny 2, Zechel 2, Müller-Szücs, Bergner)Spielverlauf:2:2(5.), 4:6(10.), 5:8(15.), 7:11(20.), 8:13(25.), 9:15(30.), 11:16(35.), 14:18(40.), 18:21(45.), 19:24(50.), 20:27(55.), 22:32(60)

HANDBALL BUNDESLIGA (05.05.21)

BHC meldet sich zurück

Was macht eigentlich noch der Bergische HC? Eine berechtigte Frage. Denn um den Tabellenachten der Bundesliga war es zuletzt recht still geworden. Ja, die vergangenen fünf Wochen waren besondere für die Handballer des Bergischen HC. Nachdem die Löwen mit einer starken Leistung 25:20 beim HC Erlangen gewonnen hatten, folgten zwei zweiwöchige Quarantänen, zwischen denen die Reise in den hohen Norden stattfand und mit zwei Niederlagen in Kiel und Flensburg abgeschlossen wurden. Am morgigen Mittwoch will die Mannschaft nachhaltig in den Wettkampf zurückkehren. Den Auftakt von 14 noch zu absolvierenden Bundesliga-Begegnungen stellt das Auswärtsspiel beim TuSEM Essen dar. Im Sportpark Am Hallo sind die Löwen am Mittwochabend um 18.30 Uhr zu Gast. Schon drei Tage später folgt das Match in Düsseldorf gegen Magdeburg. Fehlen wird auf jeden Fall der verletzte Rechtsaußen Yannick Fraatz. (Foto: Odette Karbach)

FUSSBALL REGIONALLIGA (01.05.21)

Joey-Paul Müller nach Schalke

Er wurde vor zwei Jahren vom Bundesligisten Arminia Bielefeld an den Wuppertaler SV ausgeliehen und war im vergangenen Jahr einer der besten WSV-Kicker. Am 1. Juli 2021 wechselt der 20 Jahre junge Allrounder Joey-Paul Müller (Foto) zum FC Schalke 04, wo er in der U 23 an höhere Aufgaben herangeführt werden.
Beim Freitagspiel in Düsseldorf gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf verschlief der WSV die erste halbe Stunde und lag schon klar mit 0:3 zurück. Eine frühe Vorentscheidung. Besser verlief die zweite Spielhälfte. Durch einen Handelfmeter nach 47 Minuten, den Kevin Pires verwandelte, schöpfte der WSV neue Hoffnung, doch Tim Köther erhöhte fünf Minuten später auf 4:1. Pech, dass Pires bei seinem zweiten Elfmeter nach 76 Minuten nur den Pfosten traf. Dem eingewechselten Mateo Aramburu gelang nur noch mit einem herrlichen Treffer das 2:4. Wie geht es weiter? Für den Tabellenelften WSV folgen zwei Heimspiele am 8.5. gegen Rot-Weiss Essen und am 12.5. im Pokal gegen Homberg. (Foto: Jochen Classen)


weitere Beiträge FUSSBALL

weitere Beiträge HANDBALL