FUSSBALL-REPORT      MATCHBALL MIT GOLF-EXTRA      BERGISCHE HANDBALL-ZEITSCHRIFT

NEWS

FUSSBALL OBERLIGA (08.09.19)

SSVg Velbert beurlaubt Alexander Voigt

Der Vorstand der SSVg Velbert 02 hat heute Cheftrainer Alexander Voigt von seinen Aufgaben entbunden. Nach dem schon unbefriedigten Verlauf der vergangenen Saison und dem schwachen Saisonstart in die Spielzeit 2019/20, war das Vertrauen in Alexander Voigt, die aktuelle sportliche Situation erfolgreich umzugestalten, nicht mehr gegeben. Der Vorstand und Verwaltungsrat der SSVg bedankt sich bei Alexander Voigt für seinen engagierten Einsatz, sowie das konstruktive Miteinander und wünscht ihm für die Zukunft viel Erfolg. Über einen Nachfolger informiert die SSVg zeitnah. (Foto: Odette Karbach)

FUSSBALL BEZIRKSLIGA (08.09.19)

FSV Vohwinkel setzt Ausrufezeichen

Das sechste Match erbrachte den sechsten Sieg. Das Derby im Fuchsbau, das mehr Zuschauer verdient hätte, sorgte für viel Spannung und hatte einen würdigen Sieger. Der TSV Ronsdorf behielt  den passiveren Part, während die Hausherren kreativer waren und ihr Offensivbollwerk deutlich mehr Tore hätte erreichen müssen. Neben ein paar Patzer im Abschluss sorgte zudem Ronsdorfs Torwart Basti Kuhnke für das moderate 2:1 Ergebnis. In der 33. Minute erzielte Vohwinkels quirliger Stürmer Toni Zupo den Führungstreffer, sechs Minuten später traf Lukas Reinartz zum 1:1 Pausenstand. Maßgeblich konnte Tarkan Türkmen auch im zweiten Durchgang den Angriff der Hausherren gestalten. Da sprach in der 51. Minute nichts dagegen, sich zum Torschützen zu machen. Die Gäste nahmen die Aufholjagd an, besonders ihr Neuzugang Robin Rehmes nutze alle Gelegenheiten seinem Ex-Klub Paroli zu bieten. Nächsten Sonntag gilt es für die Füchse die weiße Weste beim Tabellenfünften Ayyildiz Remscheid zu verteidigen. (Fotos: Odette Karbach)

HANDBALL 1. LIGA (08.09.19)

BHC besiegt Wetzlar 33:30 (16:15)
 
Am dritten Bundesliga-Spieltag kam der BHC zu seinem zweiten Saisonsieg. Vor 2550 Zuschauern in der Uni-Halle hielten die Gäste aus Wetzlar lange mit, scheiterten Mitte der zweiten Halbzeit aber oft am eingewechselten Tschechen Mrkva im Tor der Bergischen. Gutbrod (7), Arnesson (6) und Boomhouwer (5) waren die erfolgreichsten Werfer beim Gastgeber. (Foto: Jochen Classen) 

FUSSBALL BEZIRKSLIGA (01.09.19)

Aufsteiger Germania überzeugt

Nach dem zweiten Saisonsieg findet sich der SSV Germania 1900 Wuppertal in der Tabellenmitte wieder. Auf dem Freudenberg wurde die SSVg Heiligenhaus mit 3:1 geschlagen. In der ersten Halbzeit hielten die Hausherren ihre Anhänger in Atem. Viele Torchancen, große Erwartungen aber das Runde wollte nicht ins Eckige. Daran hatte auch Stürmer Christian David zu knabbern. In der 42. Minute war es endlich soweit: David brachte sein Team mit 1:0 in Front. Die Ernüchterung folgte in der 57. Minute durch den Gegentreffer von Abdül Kilic. Die Gäste machten zwei Spielerwechsel, auch Germania brachte zwei frische Akteure aufs Grün. In der 77. Minute endlich der verdiente Lohn: das 2:1 durch Pascal Glittenberg. In der letzten Spielminute unterstrich Orlando Paulo Samuel durch seinen Treffer den 3:1 Heimsieg der Germanen gegen den bislang sieglosen Absteiger aus Heiligenhaus. (Foto: Odette Karbach)

FUSSBALL REGIONALLIGA (30.08.19)

In Rödinghausen nicht unter die Räder

Mit einer 0:3-Niederlage beim Regionalliga-Tabellenführer SV Rödinghausen startete der Wuppertaler SV in die zweite Englische Woche der Saison. Bereits zur Pause stand das Endergebnis fest. Schon am Dienstag (3. September) geht es für den WSV weiter - um 18.30 Uhr mit dem Nachholspiel beim TuS Haltern. Am Samstag (7. September) stellt sich die SG Wattenscheid 09 um 14 Uhr ins Stadion am Zoo vor. (Foto: Jochen Classen)

HANDBALL BUNDESLIGA (29.08.19)

Kampf war Trumpf: BHC startet mit 24:24 in Solingen

Mit viel Glück und viel Kampf erreichte der Bergische Handball-Club vor nur 2114 Zuschauern in der Solinger Klingenhalle bei der Bundesliga-Heimpremiere ein 24:24 gegen den spielerisch besseren MTV Melsungen. In letzter Sekunde belohnte sich der BHC doch noch mit einem Punkt, nachdem die Löwen fast während der kompletten Spielzeit hinten gelegen hatten, traf Ragnar Johannsson zum 24:24 (8:11)-Ausgleich. Das Foto von Jochen Classen zeigt den wieder vorbildlich kämpfen Darj mit der Gäste-Abwehr.

HANDBALL VERBANDSLIGA (29.08.19)

Cronenberger TG stellt sich vor

Ein paar neue Gesichter zeigten sich beim Training am Donnerstag in der Küllenhahner Halle, wo ab Mitte September wieder für Spannung in der Meisterschaft gesorgt wird. Das neue Trainerduo aus Christian Schmahl und Philip Schmalbuch kann auf viele bewährte Kräfte zählen, die eine gute Rolle in der Liga spielen wollen. Auf einen Last-Minute-Klassenerhalt, wie letzte Saison, möchten die CTG-Handballer wie ihre Anhänger gerne verzichten. (Foto: Odette Karbach)

FUSSBALL U19 BL (21.08.19)

Erster Bundesligasieg gegen Aachen

Nach den beiden Niederlagen gegen Borussia Dortmund (2:9) und Fortuna Düsseldorf (2:3) gelang der U19 des WSV am Mittwochabend gegen Alemannia Aachen der erste Bundeslgasieg. Vor 100 Zuschauern brachte Furkan Can Artar die Gastgeber nach 11 Minuten in Führung. Der eingewechselte Ben Binyamin machte mit seinem Treffer in der 84. Minute den 2:0-Sieg perfekt. Aachen kassierte zwei Platzverweise. Lukas Schäfer sah nach einer halben Stunde rot, David Mungomba nach 82 Minuten gelb-rot. Am kommenden Sonntag (11 Uhr) muss der WSV zum VfL Bochum. Das Foto zeigt den Wuppertaler Fin Belzer gegen die Alemannia. (Foto: Jochen Classen)

FUSSBALL OBERLIGA (18.08.19)

Cronenberger SC bleibt sieglos

Die Kontrahenten konnten sich in der jungen Saison noch nicht als Sieger feiern, am Ende entführten die Gäste vom TSV Meerbusch drei Punkte in die Stadt der Reichen. Nach der torlosen ersten Halbzeit wurde es eine Viertelstunde nach Wiederanpfiff hektisch in Cronenbergs Hälfte. Beherzt griff Kapitän Semir Purisevic durch und überlistete CSC-Schlussmann Tayfun Altin. Nicht minder ehrgeizig biss sich fünf Minuten später Timo Leber durch die Abwehr der Gelb-Blauen und erzielte das 1:1. Die Freude auf dem Horst-Neuhoff-Platz hielt nur vier Minuten, denn Benjamin Dohmen konnte die Gäste wieder in Führung bringen. Die Hausherren nahmen die Herausforderung an, ein Treffer wollte jedoch nicht fallen. Sebastian van Santen – letzte Saison im Kader des Regionalligisten SG Wattenscheid – machte seine Hausaufgaben. Der Stürmer stellte in der 84. Minute den 1:3 Endstand her. Für die Mannen um Trainer Peter Radojewski gilt es nächsten Sonntag bei TuRU Düsseldorf die ersten Punkte zu ergattern. (Foto: Odette Karbach)



weitere Beiträge FUSSBALL

weitere Beiträge HANDBALL